Samstag, 15. September 2018

Gemeinsame Vereinsreise Männer I & II

Dört hindä bim Louenesee


Von: Philip Spahr

Am Samstag den 14. September trafen sich 19 Turner von den Männern I & II am Bahnhof Egerkingen zur gemeinsamen Turnerreise. Bei strahlendem Sonnenschein reisten wir mit dem Zug zuerst nach Gstaad und anschliessend von dort mit dem Bus nach Lauenen. Fast schon traditionell gab es auf der Hinreise die ersten Apéros und in gemütlicher Atmosphäre wurden die neusten Geschichten ausgetauscht.

 

Von Lauenen stand uns ein kleiner Fussmarsch zum Lauenensee bevor, wo wir einkehrten und etwas zu Mittag assen. Im Anschluss stand uns der Auftieg zur Höhe Wispile bevor. In zwei Gruppen wurde der mit 3h 20min angeschriebene Anstieg in Angriff genommen. Die gemütlicheren Wanderer starteten ein wenig früher, während die zweite Gruppe noch das Apéro im Restaurant verlängerte. Die Schnellsten schafften den Aufstieg in etwas mehr als 2h und dank der Aufsplittung kamen mehr oder weniger alle gelichzeitig an der Höhe Wispile an. Mit einem verdienten Bier genossen wir die letzten Sonnenstrahlen und das fabelhafte Panorama.

 

Mit nur einer (!) Dusche mussten wir auskommen und so gingen wir gestaffelt, über den halben Abend verteilt duschen, bevor es Nachtessen gab. Das Essen mochte nicht so richtig überzeugen, aber die Stimmung machte alles wett. Den ganzen Abend verbrachten wir unter uns und es wurde viel gelacht, gejasst und natürlich auch eins, zwei getrunken.

 

Einige waren bereits zum Sonnenaufgang wieder auf den Beinen, spätestens aber als die Unterkunft vom Duft des frisch gebackenen Brotes erfüllt wurde, kamen alle aus den Federn. Um 9 Uhr ging es dann wieder los mit dem Programm und wir genossen ein abwechslungsreichen und nahrhaften Frühstuck. Im Anschluss stand uns der Abstieg zu Mittelstation bevor, von wo wir mit Trottinetts nach Gstaad fuhren. Trotz den schnellen und nicht mehr auf dem neusten Stand befindlichen Gefährten, meisterten wir die Talfahrt und das sogar unfallfrei. Nach einem kurzen Spaziergang durch Gstaad begaben wir uns in eines der vielen Restaurants, genossen etwas zu Trinken und schauten den vorbeilaufenden Touris beim Flanieren zu.

 

Mit dem Zug furen wir anschliessend nach Spienz, wo wir, nach einem kurzen Spaziergang zum See, mit dem Schiff nach Thun fuhren. Wir waren nicht die Einzigen mit der Idee und das Schiff war ziemlich ausgebucht. Trotzdem war die Überfahrt wunderschön, auch dank dem Sonnenschein, den wir bereits über das ganze Wochenende geniessen durften. Von Thun fuhren wir mit dem Zug nach Egerkingen zurück, wo wir uns verabschiedeten.

 

Ein herzliches Dankeschön and dieser Stelle nochmals an unseren langjährigen Turnerreisenorganisator Hanspeter, der es immer wieder zustande bringt eine perfekt durchorganisierte, abwechslungsreiche Reise zusammen zu stellen.

 

 



zurück zum Archiv


Und hier gehts zurück...

Artikelsuche

Gib im Textfeld Deinen Suchbegriff ein und starte die TVE-Artikelsuche

Die letzten Berichte

28. November 18
Spielabend 2018

23 TurnerInnen messen sich in Gaga Ball, Battlefield und Volleyball[mehr]

11. November 18
TV Egerkingen räumt am Unihockeyturnier in Balsthal ab!

It`s raining «Podestplätze»[mehr]

© 2013 TVE | Impressum